Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Veritas Investment Keine Spekulationen

Seite 2 / 2

AKTIENQUOTE NACH AMPELFARBE

Auch mit dem Börsenampel Fonds Global setzt Veritas auf Systematik. Zeigt die Börsenampel „Rot“, liegt die Aktienquote bei 20 bis 40 Prozent, bei „Gelb“ zwischen 50 bis 70 Prozent. Bei „Grün“ steigt sie auf 80 bis 100 Prozent. Als Signalgeber dienen die Börsenindizes der G-20-Staaten. Die Ampelfarbe ergibt sich aus der Summe der Einzelindex-Signale.

„Die Börsenampel sendet oft früh genug das passende Signal, um die Investitionsentscheidungen rechtzeitig vor rauem Börsenwetter umzusetzen“, so Hess. Die Volatilität des Fonds liegt seit seiner Auflegung mit 9,9 Prozent deutlich unter der des Dax (19,9 Prozent) und des Eurostoxx 50 (20,1 Prozent). Die Investments erfolgen aus Kostengründen über Futures zu je 25 Prozent in Dax, Eurostoxx 50, S&P 500 und den japanischen Topix.

Seit Einführung des Konzepts gab es bislang 16 Ampelphasen, davon viermal Grün und jeweils sechsmal Gelb und Rot.

Dem prognosefreien Anlagekonzept bleibt Veritas auch mit den reinen Aktienfonds treu – etwa dem Ve-RI Listed Infrastructure. Das hauseigene Aktienselektionsmodell sieht vor, dass zunächst ein Ranking erstellt wird. Dabei werden Qualitäts- und Value-Kriterien genauso berücksichtigt wie der extreme Value-at-Risk (eVAR) sowie Nachhaltigkeits- und ESG-Kriterien. Mittels des eVAR werden diejenigen Aktien mit hohen Verlustrisiken zurückgestuft oder eliminiert.

Fondsmanager Christian Riemann filtert so die 30 aussichtsreichsten Unternehmen fürs Portfolio heraus, die er jeweils gleich gewichtet und jedes Quartal reallokiert.

nach oben