Kerstin Behnke

Kerstin Behnke

Kerstin Behnke übernimmt die Vertriebsleitung bei Fidelity Deutschland

//
„Für uns ist Deutschland ein Kernmarkt mit großem Potenzial. Wie eine Fidelity-Studie aus dem vergangenen Jahr zeigt, sind Berater für jeden zweiten Deutschen wichtige Mittler auf dem Weg zur Entscheidung für ein Anlageprodukt“, sagt Christian Wrede, Sprecher der Geschäftsführung von Fidelity Deutschland und begründet damit die Neueinstellung.

Behnke verantwortet in ihrer neuen Position die Zusammenarbeit mit Banken und Sparkassen, freien Finanzberatern, Versicherungen und Vermögensverwaltern in Deutschland.

Nachdem die bisherige Vertriebschefin für Fidelity Deutschland, Evelyn Muth, eine neue Rolle als Leiterin der Internationalen Beziehungen für Zentraleuropa übernommen hatte, verantwortete zunächst Adam Lessing die Vertriebsleitung in Deutschland. Im Zuge von Behnkes Wechsel zu Fidelity widmet Lessing sich jetzt wieder seiner Position als Fidelity- Chef in Österreich und Osteuropa. Alle drei Manager berichten in ihrer Funktion an Christian Wrede.

Behnke arbeitete zuletzt als Hauptgeschäftsführerin bei Gartmore und verantwortete als Abteilungsleiterin Nordeuropa den Fondsvetrieb für Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg.

Seit 2005 war sie außerdem Vorstandsvorsitzende von Gartmore SICAV. Vor ihrem Wechsel zum britischen Investmenthaus arbeitete Behnke als Vertriebsmanagerin bei der Fondsgesellschaft Robert Fleming GmbH in Frankfurt.

Mehr zum Thema
Premiere: Fidelity startet ersten China-Konsum-Fonds Lebensversicherer setzen auf Fidelity-Fonds