Redaktion
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter
Vom Smartphone auf die Straße: Allianz und Wrisk wollen Kunden „ein vollständig digitales Kundenerlebnis für Kfz-Versicherungen bieten“. | © Matheus Bertelli

Kfz-Versicherungen Allianz setzt auf Policen-Vertrieb per Smartphone

Allianz Partners startet eine Kooperation mit dem Insurtech Wrisk, das flexible Versicherungen über eine mobile Plattform anbietet. Bei ihnen können Kunden ihre Beiträge monatlich bezahlen und ein personalisierter „Wrisk Score“ gibt dem Nutzer Aufschluss über die eigene Versicherbarkeit.

Auf die mobilen Online-Dienste von Wrisk setzt künftig auch die Allianz im Geschäftsbereich Automotive, der nach Unternehmensangaben „als strategischer Partner von mehr als 40 Automobilmarken fungiert“. Die Partnerschaft wirke als „Katalysator für Digitalisierung und Vereinfachung“.

Teil der Allianz-Gesamtstrategie

Stephan Ruby, Allianz Automotive

„Für Allianz Automotive bietet die Zusammenarbeit mit einem Insurtech-Unternehmen wie Wrisk die Möglichkeit, kundenorientierte Lösungen auf transparente und einfache Weise entsprechend der Gesamtstrategie der Allianz anzubieten“, kommentiert Vertriebsmanager Stephan Ruby.

Die neue Partnerschaft werde sich zunächst auf den britischen Endkundenmarkt für Kfz-Versicherungen konzentrieren. Allianz Automotive und Wrisk arbeite jedoch an Plänen, um „die mobilen Lösungen zu skalieren und das Potenzial dieser Partnerschaft voll auszuschöpfen“.

nach oben