Aktualisiert am 28.01.2020 - 17:48 UhrLesedauer: 4 Minuten

Klaus Kaldemorgen: "Es gibt 2010 keine Alternative zu Aktien"

Klaus Kaldemorgen erwartet keine Inflation
Klaus Kaldemorgen erwartet keine Inflation und
sieht den Dax Ende 2010 bei 6.480 Punkten
Foto: Manfred Kötter

DAS INVESTMENT.com: Was war für Sie die größte Überraschung des Börsenjahres 2009?

Klaus Kaldemorgen: Das Ausmaß und besonders die Geschwindigkeit, in der Anleger wieder bereit gewesen sind, ins Risiko zu gehen. Die Mitte März einsetzende Erholung lief extrem stark über Zykliker und Unternehmen schlechterer Qualität. Es hat den Anschein, dass viele Anleger 2009 anders als 2003 ganz radikal und bewusst auf die Überholspur gewechselt sind.

Tipps der Redaktion
So wird das Börsenjahr 2010 – die Ausblicke der Banken und Fondshäuser
Die besten Goldaktienfonds 2009
Immobilienfonds: Wer hat das dickste Polster?
Mehr zum Thema