Quelle: claudiarndt / photocase.com

Quelle: claudiarndt / photocase.com

Klimawandel: Wegschauen hilft nicht, investieren schon

//
Sind wir noch zu retten? In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurde die höchste in einem solchen Zeitraum je gemessene weltweite Durchschnittstemperatur gemessen. Laut NASA „hat sich der seit den späten 1970er Jahren andauernde Trend der globalen Erderwärmung um 0,15 bis 0,20 Grad pro Jahrzehnt bisher nicht verlangsamt.“

Heftige Dürren und anschließende Brände in Russland haben die weltweiten Weizenreserven schrumpfen lassen. Mit fast 14 Millionen betroffenen Menschen ist die Überflutung in Pakistan die größte humanitäre Krise der jüngeren Vergangenheit. Unter dem Eindruck dieser Katastrophen fand die Nachricht, dass sich eine Eisinsel von der vierfachen Größe Manhattans vom grönländischen Eisschelf gelöst hat, kaum Beachtung.

So tragisch das ist, umso besser ist es für die Umwelt: „Extreme Wetterphänomene lenken die Aufmerksamkeit auf den Klimawandel. Das Anlagethema basiert auf dem langfristigen Bedarf einer kohlenstoffärmeren Wirtschaft und Infrastrukturinvestitionen zur Anpassung an die physischen Folgen des Klimawandels“, sagt SAM-Analyst Michael Riley

Er ist überzeugt, dass die wiederkehrenden Hinweise auf das Fortschreiten des Klimawandels den Druck auf die Regierungen erhöhen werden, Gesetze zur Reduzierung der Emissionen aufzulegen und verstärkt in Wasser- und Agrarinfrastruktur zu investieren, um die Bevölkerung gegen extreme Wetterphänomene wie Dürren oder Überflutungen zu schützen. Investoren können und sollten ihr Portfolio optimieren, so Riley, und von den Chancen des Klimawandels profitieren, oder riskieren, eine grundlegende Neuausrichtung der Weltwirtschaft zu verpassen. Anleger sollten das Klima-Risiko bei ihren Investments berücksichtigen und auf Unternehmen zu setzen, welche die damit verbundenen Herausforderungen langfristig erfolgreich adressieren, indem sie ihre eigene CO2-Effizienz verbessern, Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die helfen, die Treibhausgasemissionen zu mindern, oder die zur Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels nötige Infrastruktur bereitstellen.

Mehr zum Thema
Es gibt keine Alternative zur Nachhaltigkeit Megatrend-Fonds: Club der Visionäre Nachhaltigkeits-Offensive: Investoren wenden sich an die Börsen