König lässt sich in Indien nieder

Das Hamburger Emissionshaus König & Cie hat eine Niederlassung im indischen Mumbai gegründet. Von dort aus sollen zunächst Immobilienprojekte gesucht und betreut werden, die dann über deutsche Fonds finanziert werden. Geschäftsführer der König & Cie Asia Advisors sind der indische Investmentbanker Rajeev Kashikar und Moritz Dimde, der den Bereich Alternative Investmnets bei König & Cie leitet und auch weiterhin vor allem von Hamburg aus arbeiten wird. Vor Ort kann Kashikar auf drei Angestellte zurückgreifen. 

Bei den ersten beiden Projekten handelt es sich um Wohnanlagen im Bundesstaat Maharashtra im Westen Indiens (Hauptstadt Mumbai). „Ein auf die Region spezialisierter Partner möchte sein Bauvorhaben, für das er bereits Land erworben und die erforderlichen Genehmigungen eingeholt hat, mit unserer Unterstützung umsetzen“, sagt Johannes Bitter-Suermann, geschäftsführender Gesellschafter des Emissionshauses. 

Weitere Chancen sieht das Unternehmen in Indien im Bereich Infrastruktur, aber auch bei der Schifffahrt und im Private-Equity-Sektor.