Kommentare der Redaktion

Wie soll ein herkömmlicher Rentenfonds im aktuellen Umfeld nach Kosten noch Geld verdienen? Und wie fahrlässig ist es von einem Berater, seinen Kunden nicht auf dieses Problem anzusprechen? Zwei durchaus berechtigte Fragen eines Lesers, wie DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf findet. [mehr]

Niemand plant zu versagen, aber die meisten versagen beim Planen, weiß der Volksmund. Daran erinnert DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf all jene, die sich derzeit über schnell verdientes Geld mit Neuemissionen freuen – ehe ihre hochfliegenden Pläne womöglich in den Wolken verschwinden. [mehr]

Seit Herbst vergangenen Jahres lässt die Ratingagentur Morningstar bei der Berechnung ihrer Fonds-Noten den Ausgabeaufschlag außen vor. Eine richtige Entscheidung, findet DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf – hat aber seine Zweifel, ob der damit verbundene Appell ans Kostenbewusstsein der Anleger sonderlich viel bewirkt. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Kauft nicht beim Index-Schmuser!

Die europäische Anlegerschutz-Organisation Better Finance nennt erstmals Namen aktiv verwalteter Fonds, die ihrer Meinung nach verkappte Index-Folger sind. Gut so, findet DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf – warnt aber davor, der nun veröffentlichten Liste eine allzu große Bedeutung beizumessen. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Offener Brief an Martin Schulz

Offene Briefe an Politiker haben Konjunktur – gerade erst hat mit Christoph Bruns einer der bekanntesten deutschen Fondsmanager seinem Ärger über einen latenten Missstand der zuständigen Ministerin Brigitte Zypries gegenüber Luft verschafft. DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf geht jetzt noch eine Etage höher. [mehr]

[TOPNEWS]  Kommentar aus der Redaktion

Seien Sie bloß vorsichtig!

Geldgeschäfte sind immer auch Geschäfte mit der Angst, und deshalb fehlte es auch zum jüngsten Jahreswechsel nicht an Ratschlägen, wie Anleger 2017 Verluste in ihrem Depot vermeiden können. Business as usual – manches nützlich, wenig uneigennützig. Dennoch ist dieses Mal etwas anders, konstatiert Redakteur Marc Radke. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Donald Trump und die Iden des März

Da laufen sie wieder, konstatiert DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf mit Blick auf jene Börsianer, die in letzter Woche an der Wall Street den Dow Jones über die Marke von 20.000 Punkten gehievt haben. Sich ihnen in den Weg zu stellen, ist gefährlich – einfach hinterherzulaufen aber auch. [mehr]

Nur selten findet man einen Fonds, der auf dem Papier so überzeugt wie der Blackrock European Opportunities Extension. DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf analysiert, was für einen Kauf dieser gerade wieder für frisches Geld geöffneten Absolute-Return-Perle spricht – und was dagegen. [mehr]

DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf hat es schon immer gewusst: Der tägliche Coffee to go ist der größte Feind der privaten Vorsorge. Wer ihn besiegt und einige weitere Hindernisse aus dem Weg räumt, muss sich – von Härtefällen einmal abgesehen – um das Thema Altersarmut keine großen Sorgen machen. [mehr]

Für Prognosen, die die künftige Richtung der Kapitalmärkte betreffen, hat DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf einen festen Platz, dessen Name ebenfalls mit einem P beginnt. Gleichwohl macht er sich so seine Gedanken, was die Investmentbranche 2017 erwartet – und rechnet mit einer hohen Treffer-Wahrscheinlichkeit. [mehr]