Konstanz bei Axa, CiV und PB Versicherungen

Die Axa Lebensversicherung wird die derzeit geltende Überschussbeteiligung für das kommende Jahr beibehalten. Die laufende Verzinsung, also die Garantieverzinsung plus Zinsüberschuss,  wird je nach Vertragstyp unverändert bei 3,5 beziehungsweise 4 Prozent liegen. Inklusive des Kostenüberschussanteils und Schlussgewinn ergibt sich so eine Gesamtverzinsung von bis zu 4,8 Prozent.

Auch bei der Axa-Tochter DBV Winterthur bleibt alles beim Alten. Hier wird die Überschussbeteiligung wie in diesem Jahr bei 4 Prozent liegen. Die Gesamtverzinsung rangiert zwischen 4,4 und 4.7 Prozent.

Die Talanx-Töchter CiV Lebensversicherung und PB Versicherungen gaben heute  ebenfalls bekannt, ihre Überschussbeteiligung konstant zu lassen. Die CiV verzinst  Kapital- und Rentenversicherungen weiter in Höhe von 4,8 Prozent, die PB Versicherungen unverändert mit 4,5 Prozent.

Mehr zum Thema
Roß übergibt an DresigViridium mit neuer Führung Private Renten-PoliceVersicherer Ideal und Basler bauen Partnerschaft aus Pandemiesicher?Eiopa bittet 5 deutsche Versicherer zum Stresstest