LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in Stolls FondseckeLesedauer: 10 Minuten

Stolls Fonds der Woche Mit Konsumfonds von der Kauflust der Weihnachtszeit profitieren

Seite 5 / 6

Defensiver Basiskonsum aus Übersee: Invesco Consumer Staples S&P US Sector ETF

Die defensiven Basiskonsumgüter, im englischen „Consumer Staples“, gelten dagegen als solide und krisensichere Investments, da die von den Unternehmen hergestellten Produkte im täglichen Gebrauch unverzichtbar sind und auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten gekauft werden. Wer davon ausgeht, dass die Wirtschaft im Angesicht von Inflation, Rezession und Energiekrise weiter unter Druck bleibt, sollte Investments wie den Invesco Consumer Staples S&P US Sector ETF bevorzugen.

Quelle Fondsdaten: FWW 2024

Einbußen auf der Renditeseite gab es in der Vergangenheit kaum. Der ETF rangiert auf Sicht der vergangenen zehn Jahre mit einem Plus von insgesamt 232 Prozent gleich hinter Xtrackers MSCI World Consumer Discretionary ETF. Im laufenden Jahr liegt sein Plus bei über 11 Prozent. Der Stressfaktor, gemessen anhand der Volatilität, fiel auf Zehnjahressicht jedoch um 3 Prozentpunkte niedriger aus. Zudem ist der ETF mit einer Kostenquote von nur 0,14 Prozent sehr günstig.

Er bildet den S&P Select Sector Capped 20% Consumer Staples Index nach. Der Referenzindex fischt aus dem US-Index S&P 500 die entsprechenden Werte des Basiskonsumsektors raus, wobei keine Aktie eine Gewichtung von mehr als 19 Prozent im Index haben darf. Etwaige Übergewichte werden auf alle anderen Titel, die unter dieser Obergrenze liegen, aufgeteilt.

Mit 14 Prozent ist Procter & Gamble vor den beiden Getränkeriesen Pepsico (11 Prozent) und Coca-Cola (10 Prozent) die größte Position im ETF. Der US-Konzern aus Cincinnati, der mit seinen Produkten in über 170 Ländern vertreten ist, stellt Verbrauchsgüter für den täglichen Bedarf her. Dazu zählen so bekannte Markenprodukte wie Pampers-Windeln, Ariel-Waschmittel oder Rasierklingen von Gilette. Geputzt, gewaschen und rasiert werden muss eben unabhängig davon, ob die wirtschaftlichen Aussichten gut oder schlecht sind. Seit über 130 Jahren zahlt Procter & Gamble verlässlich Dividenden an seine Investoren aus, in den vergangenen 66 Jahren ist die Ausschüttung kontinuierlich gestiegen.

 

Zu den Top-10-Werten im ETF zählen außerdem die beiden Einzelhandelsketten Walmart und Costco Wholesale, die Tabakriesen Philip Morris und Altria sowie Colgate Palmolive und Archer Daniel Midland. Eine weltweite Variante finden Anleger im SPDR World Consumer Staples, der im laufenden Jahr seinen Wert um 4 Prozent steigern konnte. Hier sind US-Aktien mit 60 Prozent gewichtet, der Rest verteilt sich hauptsächlich auf Großbritannien (12 Prozent), die Schweiz (9 Prozent) Japan (5 Prozent) und Frankreich (4,5 Prozent).

PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion