LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in KöpfeLesedauer: 3 Minuten

Vakante Vorstandsposten aus eigenen Reihen besetzt Personelle Neuaufstellung beim Konzern Versicherungskammer

Barbara Schick und Dr. Robert Heene
Barbara Schick und Robert Heene gehen im kommenden Jahr in den Ruhestand. Für den Konzern Versicherungskammer Anlass, sein Spitzenpersonal neu zu ordnen. | Foto: Konzern Versicherungskammer; Canva

Der Konzern Versicherungskammer wird zum 1. Januar beziehungsweise 1. April 2025 die Geschäftsverteilungen und Verantwortlichkeiten im Vorstand, vorbehaltlich der Zustimmung der Bafin, neu regeln. Anlass ist das altersbedingte Ausscheiden der beiden Vorstandsmitglieder Robert Heene (Lebensversicherung) zum 31. Dezember 2024 und Barbara Schick (Kompositversicherung) zum 31. März 2025. Zudem soll es weitere Veränderungen in den Vorständen der Tochterunternehmen des öffentlichen Versicherers geben, die aber noch nicht mitgeteilt wurden.

Lehy übernimmt neues Ressort bei der Holding

Konkret erfolgt zum 1. Januar 2025 auf Holdingebene mit der Gründung des Ressorts Personenversicherung eine Bündelung der Vorsorgethemen durch die Zusammenführung der Kranken-, Pflege- und Reiseversicherung mit der Lebensversicherung. Verantwortlicher Vorstand für das neue Ressort wird Klaus G. Leyh, der seit 2014 bei der Versicherungskammer Bayern für das Ressort „Vertrieb und Marketing“ zuständig ist.

Das bisherige Ressort von Leyh soll im kommenden Jahr Katharina Jessel übernehmen. Die 49-Jährige verantwortet seit 2021 als Vorständin den Vertrieb für die bundesweit tätigen Kranken-, Pflege- und Reiseversicherer des Konzerns. 2022 übernahm sie zusätzlich ein Vorstandsmandat bei dem digitalen Versicherer Bavaria Direkt. Vor ihrem Eintritt in den Konzern Versicherungskammer hatte sie verschiedene Führungspositionen bei der Allianz und der Zurich Versicherung inne, wie das Unternehmen mitteilt.

Juppe führt ab April 2025 die Komposit-Sparte

Nachfolger von Schick an der Spitze der Komposit-Sparte wird zum 1. April 2025 Markus Juppe. Der 48-Jährige hatte in seiner fast 20-jährigen Konzernzugehörigkeit mehrere Fach- und Führungsaufgaben inne. Seit 2021 ist er Vorstandsmitglied des digitalen Versicherers Bavaria Direkt und leitet zudem seit mehreren Jahren die Unternehmensentwicklung, so das Unternehmen.

Hallo, Herr Kaiser!

Das ist schon ein paar Tage her. Mit unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Versicherungen“ bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Zweimal die Woche versorgen wir Sie mit News, Personalien und Trends aus der Assekuranz. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

 

Zudem soll das Ressort „Operations Kundenmanagement“ erweitert werden. Dazu wird ab April 2025 der Bereich Schaden in dieses Ressort integriert. Ziel sei es, „die Schlagkraft neuer Technologien, wie Automatisierung und Digitalisierung in Betriebs- und Schadenprozessen, für ein effizientes Kundenmanagement zu nutzen“. Das ausgebaute Ressort soll auch künftig Isabella Martorell Naßl  führen. Die 56-Jährige hat seit 2022 auf Konzernebene den Vorstandsvorsitz für die Kranken- und Reiseversicherung inne und ist seit über 25 Jahren für die Versicherungskammer tätig. 

Frank Walthes, Vorsitzender des Vorstands des Konzerns Versicherungskammer, sagt „Es ist ein sehr gutes Signal, dass wir unsere ausscheidenden Vorstandsmitglieder, Barbara Schick und Robert Heene, denen wir sehr viel verdanken, aus den eigenen Reihen nachbesetzen können. Damit sehe ich uns für die Herausforderungen in der Zukunft bestens gerüstet.“ 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.
Tipps der Redaktion