Kostendruck in der Bekleidungsindustrie

Wie sich Nachhaltigkeit auf den Firmenwert auswirkt

//
Die Bank J. Safra Sarasin hat eine Studie zu Chancen und Risiken von Investitionen in der Textil- und Bekleidungsindustrie durchgeführt. Ergebnis: Unternehmen in der Textil- und Bekleidungsindustrie stehen unter erhöhtem Kostendruck. Der Trend die Produktion in immer billigere Länder zu verlagern, wird zwar anhalten. Gestalten Unternehmen ihre Lieferkette jedoch nicht nachhaltig, laufen sie Gefahr, Imageschäden und Verluste zu erleiden.

Gewinner werden diejenigen Gesellschaften sein, die die Lösung nicht nur bei immer niedrigeren Arbeits- und Produktionskosten sehen. So haben Unternehmen einen Vorteil, die über Marken oder Innovationsfähigkeit verfügen, die Lieferanten in den Beschaffungsprozess einbeziehen und die auf Arbeits-und Sicherheitsstandards achten.

Druck auf die Textil- und Bekleidungsunternehmen kommt von Aktionären und Kunden. Aktionäre wollen von den Unternehmen stetig höhere Gewinne und gute Bilanzen sehen. Konsumenten lassen sich bei ihrer Kaufentscheidung maßgeblich vom Produktpreis steuern. Aber auch soziale Interessengruppen, Medien und Umweltverbände stellen die Branche unter Zugzwang.

Die Bank J. Safra Sarasin wollte wissen, inwiefern Probleme in der Lieferkette einen Einfluss auf den Firmenwert haben. Dafür hat sie die Auswirkungen von Produktionskatastrophen wie dem Einsturz des Rana Plaza in Bangladesch, bei dem 1.138 Menschen starben, auf den Aktienkurs untersucht.

Die Studie stellt fest, dass katastrophale Ereignisse durchaus den Unternehmenswert beeinflussen können. So hat ein Vergleich des Branchenindex mit der Aktienperformance der Sportartikelhersteller Adidas, Nike und Asics ergeben: Tritt ein Problem (Unfall, Streik, Umweltschaden oder ähnliches) in der Lieferkette auf, befindet sich in 37 Prozent der Fälle der Aktienkurs die folgenden zwei bis vier Wochen auf einem Abwärtstrend.

Wenn die Produktion durch Streiks und Unruhen gestört wird, liege dies häufig an den schlechten Arbeitsbedingungen und dem geringen Lohn. Anhand der Herstellungskosten eines T-Shirts zeigt die Studie, dass diese jedoch nur ein kleiner Kostenfaktor im Produktionsprozess sind.

Aufteilung des Preises für ein T-Shirt:

Mehr zum Thema