Kryptowährungen

Die Bafin hat der Börse Stuttgart grünes Licht für den Einsatz der Krypto-App Bison gegeben. Geplant ist ein Start noch 2018, eine Plattform für Initial Coin Offerings soll im kommenden Jahr folgen. Der Aufsicht dient das Projekt als willkommenes Übungsfeld für die Regulierung digitaler Assets. [mehr]

Dass der Bitcoin nicht gerade zu den ganz grünen Erfindungen gehört, dürfte bekannt sein. Jetzt zeigt aber eine Studie, wie viel Strom tatsächlich je Dollar Gegenwert draufgeht. Es ist sogar mehr als im klassischen Bergbau. [mehr]

Die in Herford ansässige Bitcoin Group, die unter anderem den Marktplatz Bitcoin.de betreibt, übernimmt die Frankfurter Tremmel-Wertpapierhandelsbank vollständig. Der Kaufpreis liegt nach Angaben des Unternehmens im unteren siebenstelligen Euro-Bereich. [mehr]

Family Offices und Institutionelle im Fokus

Fintech Amun holt Mark Rodino für neue Kryptoasset-ETPs

Das Fintech Amun hat Mark Rodino an Bord geholt. Der Neuzugang soll sich um den Vertrieb der neuen Kryptoasset-ETPs der Schweizer kümmern, darunter den Amun zufolge ersten kryptobasierten ETP auf die Six Swiss Exchange. Zielgruppe sind in erster Linie Family Offices und Institutionelle. [mehr]

Ripple? Litecoin? Ethereum? Kryptowährungen wie der vergleichsweise bekannte Bitcoin sind knapp jedem zweiten Teilnehmer einer aktuellen Online-Umfrage ein Rätsel. Und für drei von vier der übrigen Internetnutzer kommt eine Anlage in digitalem Geld nicht infrage. [mehr]

[TOPNEWS]  Stabile Kryptowährungen

Was bei den neuartigen Stablecoins zu beachten ist

Es gibt spezielle Kryptos, die die Funktion als Währung übernehmen wollen, sogenannte Stablecoins. Wie funktionieren sie, und warum sollten Anleger sie kaufen? Vor allem ein ganz bestimmter Coin wirkt sehr dubios. [mehr]

Reich werden im Krypto-Bereich – das geht nicht nur, indem man frühzeitig und klug investiert. Die sich im Aufbau befindende Krypto-Ökonomie bietet auch sonst glänzende Möglichkeiten, sich ein goldenes Näschen zu verdienen. [mehr]

[TOPNEWS]  Blockchain und Irrtümer

Der leise Tod der Banken?

Kryptowährungen sind nicht nur Spekulationsmittel wie der Bitcoin. Vielmehr sind sie vielfältige Rechnungseinheiten, wie Karsten Müller, Geschäftsführer der Vermögensverwaltung Chainberry, anmerkt. Hier räumt er mit Vorurteilen auf und erklärt, was sich hinter der Tokenisierung wirklich verbirgt. [mehr]

[TOPNEWS]  Kommentar aus der Redaktion

Was der Kursrutsch über den Bitcoin preisgibt

Und wieder ist der Bitcoin eingebrochen. Das ist nicht neu. Allerdings zeigen die genannten Gründe, wie es noch immer um die Kryptowährung bestellt ist. Nicht gerade gut, findet Redakteur Andreas Harms. [mehr]