Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Konzernzentrale der Talanx in Hannover. Foto: Talanx

Konzernzentrale der Talanx in Hannover. Foto: Talanx

Kündigungen bei HDI Vertrieb

Talanx wird weitere 330 Mitarbeiter entlassen

//

2015 kündigte Talanx an, in den nächsten fünf Jahren 600 Arbeitsplätze abzubauen. Vor allem die Beschäftigten beim HDI Kundenservice sind betroffen. Nun plant Talanx weitere Stellenstreichungen. Wie der drittgrößte deutsche Versicherungskonzern mitteilte, sollen bis 2020 auch 330 Arbeitsplätze bei HDI Vertrieb abgebaut werden.

Derzeit verhandeln die Unternehmensspitze und der Betriebsrat darüber, wie der Stellenabbau vonstattengehen soll. Es solle eine "faire sowie sozialverträgliche Lösung" für die Mitarbeiter gefunden werden, so der Talanx-Deutschland-Chef Jan Wicke. Talanx strebt eine Einigung über den Stellenabbau bis Sommer an. 

Mehr zum Thema
Europa-Branchenstudie
Fintechs gefährden 250.000 Stellen bei Versicherungen
Versicherungen
„Gerling” verschwindet endgültig vom Markt
Vorstandswechsel
HDI mit drei neuen Vorständen
nach oben