Kündigungswelle

Fünf Weggänge bei HSBC Trinkaus & Burkhardt

Thomas Lenerz, Direktor Vermögensverwaltung und Mark Stadler, Russland-Chef, werden das Bankhaus HSBC Trinkaus & Burkhardt Ende September verlassen. Außerdem verliert das Bankhaus zwei Kundenbetreuer aus Baden-Baden: Der Niederlassungsleiter Rainer Armbruster und der Senior Betreuer Kuno Uhl haben jeweils zum Ende Juni gekündigt.

Ein Mitarbeiter von HSBC Trinkaus & Burkhardt hat unterdessen bereits einen neuen Job. Thomas Holler, der seit 2004 als Direktor bei der Privatbank arbeitete und sie im April verließ, ist nun Partner bei Rhein Asset Management.

Mehr zum Thema