Kummerkasten für Lehman-Opfer findet Zuspruch

//

Die Pleite von Lehman Brothers trifft auch deutsche Bankkunden: Auf der Internetseite www.lehman-zertifikateschaden.biz tauschen sich betroffene Anleger über ihre Erfahrungen aus. Hier können sie auch ihrem Unmut über die einstige Größe an der Wall Street Luft verschaffen. ein besonderes Ärgernis stellt für sie das Sicherheitsversprechen dar, mit dem die Garantieprodukte der US-Gesellschaft unter anderem von der Frankfurter Sparkasse vertrieben wurden. 

Ein Citibank-Kunde berichtet von einer E-Mail an seinen Kundenbetreuer, in der er vier Tage vor der Lehman-Insolvenz fragte, ob er seine Zertifikate nicht verkaufen sollte. In der Antwort wurde ihm zum Abwarten geraten.

Die Insolvenz der US-Investmentbank Mitte September hat auch für deutsche Kunden des Zertifikate-Emittenten böse Folgen: Die Rückzahlung der Papiere ist nicht gesichert. Den Kunden wurde in der Regel aber das so genannte Emittentenrisiko verschwiegen. Damit bezeichnet man das Risiko, dass der Aussteller der Zertifikate ausfällt. Denn juristisch gesehen sind sie Schuldverschreibungen der jeweiligen Banken.