Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Corona Statistik
Johns Hopkins University
Dax-Chart | © Getty Images Foto: Getty Images

Kurz vor Allzeithoch

Dax knackt 12.000-Punkte-Marke

Ein perfekter Start in den Tag: Am Mittwochmorgen durchbrach der Dax die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten. Damit schaffte es der deutsche Leitindex auf den höchsten Stand seit zwei Jahren. Nun rückt der Rekordstand von 12.391 Zählern, die der Dax im April 2015 erreicht hatte, näher.

Treiber der jüngsten Dax-Rallye sind der schwache Euro, die guten Geschäftszahlen der Unternehmen und die überraschend gute Stimmung in der deutschen Wirtschaft, wie der vom Münchner Ifo-Institut erhobene Geschäftsklimaindex zeigt.

Und wie geht es weiter? Sollte sich der Dax nachhaltig über 12 000 Punkten halten können, "besteht eine gute Chance für eine Fortsetzung der Rally zunächst bis zum Allzeithoch bei 12.390 Punkten", zitiert FAZ.net den Marktanalysten Milan Cutkovic von AxiTrader.

Auch Oliver Maslowski, Manager des GAM-Fonds Julius Bär German Focus Stock, rechnet mit einer Fortsetzung der Dax-Rallye. „Ich gehe davon aus, dass der Dax bis Jahresende um 5 bis 10 Prozent steigen wird“, erklärte er bereits im Januar im Gespräch mit DAS INVESTMENT.com. „Wenn man die Historie betrachtet, war ein Gewinnwachstum von etwa 6 Prozent plus eine Dividendenrendite von 3 Prozent - also insgesamt 9 Prozent - realistisch.“

Mehr zum Thema
nach oben