Zum vermögendsten ein Prozent der Bevölkerung gehören – das dürfte für viele Menschen ein Traum sein. Wie viel Kapital dafür nötig ist hängt jedoch vom Land ab: Während man in Kenia oder auf den Philippinen bereits mit einer fünfstelligen Summe zur Vermögens-Elite gehört, benötigt man in Monaco eine achtstellige Summe. Das zeigt eine neue Untersuchung der Immobilienagentur Knight Frank

Diese Diskrepanz macht deutlich, dass Reichtum stark von den wirtschaftlichen, politischen und sozialen Kontexten jedes Landes abhängt. In Ländern wie der Schweiz und Australien beispielsweise, die hohe Lebensstandards und starke Wirtschaften aufweisen, ist der erforderliche Vermögenswert höher. In Ländern mit niedrigerem Einkommen und größerer Einkommensungleichheit, wie Indien und die Philippinen, ist er dagegen niedriger. 

In der Bildergalerie zeigen wir die 25 für die Studie untersuchten Nationen (Deutschland ist leider nicht dabei, dafür unser Nachbarland Schweiz) und die jeweilige Summe die nötig ist, um zum obersten ein Prozent der Bevölkerung zu gehören.

PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.