Redaktion
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter

Ländervergleich zur Copa America Chile gegen Uruguay – aus Investorensicht

Titelverteidiger Chile ist gut ins Turnier gestartet und möchte sich erneut die fußballerische Krone aufsetzen. Doch das Team stand vor einem harten Wettbewerb gegen eine starke uruguayische Mannschaft, die Chile kurzfristig ins Wanken brachte. Während Uruguay auf dem Spielfeld ein Herausforderer sein mag, gilt das aus Investorensicht nicht unbedingt: Wir sehen weitaus mehr Investitionsmöglichkeiten in der größeren Nation Chile.

Quelle: Jupiter AM

Chile: Eine sichere Sache in Lateinamerika

Tatsächlich dürfte das Wachstum in Chile mit einem Plus von über 2,5 Prozent für 2019 stärker bleiben als in den meisten Ländern Lateinamerikas, trotz des sich verlangsamenden Wachstums in China. Chile hat eine lange Geschichte konservativer, makroökonomischer und fiskalischer Politik, die durch eine niedrige Staatsverschuldungsquote (unter 30 Prozent Verschuldung im Verhältnis zum Bruttoinlandprodukt, BIP) und die Tatsache unterstrichen wird, dass die Inflation auch im Jahr 2020 unter dem Ziel von 3,0 Prozent bleiben sollte. Darüber hinaus dürfte der Konsum dank der guten Stimmung unter Unternehmen und der Finanzierungsbedingungen weiterhin stark bleiben und nahe an den BIP-Raten wachsen. Auch das politische Risiko ist relativ gering. Im Dezember 2017 wählte Chile die Mitte-Rechts-Regierung von Sebastian Pinera, was sich positiv auf die Investitionsaussichten wichtiger Sektoren wie den Bergbau und das Bauwesen auswirken sollte.

Es gibt aber auch Gegenwind für die Wirtschaft. Das Hauptthema, das es im Auge zu behalten gilt, ist die fiskalische Wirkung der Steuerreform, die die Regierung durch den Kongress bringen will. Die Regierung hat ein Programm zur Modernisierung und Vereinfachung des derzeitigen Steuersystems vorgeschlagen, dessen Auswirkungen noch ungewiss sind.

Wir sind jedoch nicht der Meinung, dass dies negative Auswirkungen haben wird. Wir gehen davon aus, dass der chilenische Rentenmarkt weiterhin eine sichere Sache in Lateinamerika bleibt, da sich lokale Unternehmen tendenziell für eine Emission auf dem heimischen Markt entscheiden. Was die Unternehmen betrifft, so gefällt uns Latam Airlines aufgrund seiner attraktiven Bewertung in Chile, der starken Kapitalstruktur und des breit diversifizierten Geschäfts in verschiedenen Regionen.

nach oben