Lesedauer: 1 Minute

Lampe Capital North America Bankhaus Lampe gründet US-Tochter

Die Gesellschafter des Bankhauses Lampe. Werner Albert Schuster (links), Nicolas Blanchard und Stephan Schüller (rechts).
Die Gesellschafter des Bankhauses Lampe. Werner Albert Schuster (links), Nicolas Blanchard und Stephan Schüller (rechts).
Das Bankhaus Lampe ist künftig mit einer Tochtergesellschaft, der Lampe Capital North America, in Nordamerika vertreten. Die Präsenz in New York wurde bereits seit 2013 im Rahmen einer Kooperation aufgebaut und soll weiter ausschließlich institutionelle Anleger beraten. Die Genehmigung der US-amerikanischen Aufsichtsbehörden wird kurzfristig erwartet.

„Das Interesse am deutschen Mittelstand und an Investitionsmöglichkeiten in deutsche Unternehmen ist groß. Das Bankhaus Lampe ist mit seiner Erfahrung insbesondere im Bereich deutscher Small & Mid-Caps bei US-amerikanischen Investoren ein gefragter Ansprechpartner“, sagte Stephan Schüller, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter des Bankhauses, im Rahmen der diesjährigen Bilanzpressekonferenz.

Das Bankhaus Lampe gehört mit einem Geschäftsvolumen von 2,8 Milliarden Euro im Konzern zu den größeren unabhängigen Privatbanken in Deutschland. Die Kommanditanteile werden zu 100 Prozent von der Familie Oetker gehalten.

Tipps der Redaktion
Foto: Neuer Bankenpräsident warnt vor deutscher Überregulierung
Hans-Walter PetersNeuer Bankenpräsident warnt vor deutscher Überregulierung
Foto: Berenberg-Banker neuer Präsident des Bankenverbands
Hans-Walter PetersBerenberg-Banker neuer Präsident des Bankenverbands
Foto: Die 3 größten Sorgen der deutschen Banken
McKinsey-StudieDie 3 größten Sorgen der deutschen Banken
Mehr zum Thema