App-Icons auf einem Bildschirm: Die Fondsmanager des Lazard Global Thematic Focus investieren in Digitalisierung. Foto: imago images / imagebroker

Lazard Global Thematic Focus

Lazard bringt Themenfonds nach Deutschland

Lazard Asset Management gibt bekannt, dass der Lazard Global Thematic Focus (ISIN: IE00BKV45P08) jetzt auch in Deutschland zum Vertrieb zugelassen ist.

Der Fonds wird von Nicholas Bratt, John King und Steve Wreford verwaltet. Die drei Fondsmanager halten 35 bis 50 Wertpapiere von Unternehmen, die mit ihren Geschäftsmodellen die Weltwirtschaft langfristig verändern wollen und beim Kauf eine Marktkapitalisierung von mehr als einer Milliarde US-Dollar aufweisen. Wichtige Themen sind unter anderem Digitalisierung und Umwelt.

„Unsere Anlagestrategie ist darauf ausgerichtet, von strukturellen und langfristigen Veränderungen, die die Weltwirtschaft transformieren, zu profitieren“, sagt Wreford, und fügt hinzu: Die Identifizierung bedeutender struktureller Themen in Kombination mit Bottom-up-Fundamentalanalysen der einzelnen Unternehmen ermöglicht es uns, ein gut diversifiziertes Portfolio von Aktienpositionen aufzubauen, die fundamental attraktiv und zugleich unterbewertet sind.“

„Unser Ziel ist es, unsere Erkenntnisse über die langfristigen Veränderungen in nachhaltige Anlagerenditen umzusetzen. Dabei betrachten wir Risiken ganzheitlich und ESG-Kriterien sind durch unser firmeneigenes Sustainability Framework vollständig in unseren Investmentprozess integriert. Wir glauben, dass dies in einer sich schnell verändernden Welt ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal sein wird“, sagt King.

Mehr zum Thema
Fokus auf NachhaltigkeitState Street legt zwei Anleihe-ETFs auf Dreschers FondsgedankenBVI-Tipp bringt Europa weiter Nachhaltigkeitsinitiative„Kleinanleger haben eine geballte Finanzmacht“