Axel Schwiersch, Finance Circle

Axel Schwiersch, Finance Circle

Leadbörsen schließen sich zusammen

//
Finanzen.de übernimmt 51 Prozent der Finance Circle GmbH, Betreiber des Portals datensatzboerse.de. Die Datensatzbörse vermittelt nach eigenen Angaben jährlich 120.000 Leads (Daten von Interessenten) im Versicherungs- und Finanzbereich.

Die beiden Unternehmen kooperieren bereits seit vielen Jahren und versprechen sich von dem Zusammenschluss eine Stärkung ihrer Marktposition und eine optimale Ergänzung ihrer Angebote. So wird die Börsenfunktion von Finance Circle in das Angebot der Finanzen.de AG integriert.

Mit der Übernahme entsteht nach Unternehmensangaben Deutschlands größter Leadhändler mit mehr als 250.000 vermittelten Kunden pro Jahr. Sowohl an Finanzen.de als auch an Finance Circle GmbH sind jeweils mehr als 1.500 Makler angeschlossen. 

„Wir wollen voneinander lernen, welche Konzepte gut funktionieren, damit wir dann ein gemeinsames Konzept entwickeln können, welches die Weiche für eine erfolgreiche Zukunft stellt“, so Axel Schwiersch, Geschäftsführer der Finance Circle. Das Know-how und die Erfahrungen beider Seiten seien zudem ein wichtiger Bestandteil für die strategische Ausrichtung von Finanzen.de.

Mehr zum Thema
Kundenbewertungen: Fünf Sterne für den Berater Provicheck bietet Leads für Berater Leads: Handel mit Interessenten-Adressen boomt