Leonidas mit 14. Windsfonds aus Frankreich

Seit Oktober ist es Anlegern möglich, sich über den Windfonds Leonidas XIV an Windkraftanlagen in Frankreich zu beteiligen. Bei seinem neuen Produkt behält das Emissionshaus das Konzept des Vorgängerfonds Leonidas XIII bei.

Das Eigenkapitalvolumen beträgt 9 Millionen Euro und die -quote 25 Prozent. Eine Erhöhung des Volumens auf bis zu 50 Millionen ist möglich. Die Laufzeit liegt bei gut drei Jahren und endet 2017.

Hinsichtlich der Ausschüttung erwartet Leonidas 124 Prozent vor und 123 Prozent nach Steuern. Die Investitionsquote liegt bei 97 Prozent. Anleger können sich ab 10.000 Euro (+5 Prozent Agio) beteiligen.

Nach Ende der Laufzeit soll der Park wieder verkauft werden. Den Verkaufserlös schätzt die Gesellschaft auf 90 Prozent der Anschaffungskosten ein.

Mehr zum Thema
Leonidas kündigt Kurzläufer-Windfonds an Leonidas startet weiteren Windkraftfonds Lacuna bringt weiteren Windfonds