Lesedauer: 1 Minute

LGT bringt Fonds-Familie nach Deutschland

Inga Krzeczkowska, Felix Niederer, Mark Rall
Inga Krzeczkowska, Felix Niederer, Mark Rall
Der Rentenfonds LGT Fixed Income Dynamic Shield (ISIN: LI0008231933) richtet sich hauptsächlich an konservative Anleger. Das Kernportfolio ist defensiv ausgerichtet und besteht aus fest- und variabel verzinslichen Anleihen. Darüber hinaus versucht der Fondsmanager Mark Rall, durch die Nutzung von Fehlbewertungen auf dem Rentenmarkt Zusatzerträge zu erzielen (Arbitrage-Strategie). Verlustrisiken sichert er mit Hilfe der Derivate ab.

Wer ein etwas höheres Risiko in Kauf nimmt, könnte einen Blick auf den LGT Multi Asset Dynamic Shields (ISIN: LI0121391994) werfen. Die Fondsmanagerin Inga Krzeczkowska setzt auf globale Aktien und Staatsanleihen. Dabei dürfen Staatsanleihen 100 Prozent, Aktien jedoch nur bis zu 70 Prozent des Portfolios ausmachen. Darüber hinaus darf die Managerin bis zu 30 Prozent Rohstoffe beimischen.

Bei ihrer Anlagestrategie verfolgt Krzeczkowska den Trendfolge-Ansatz. Sie versucht also gar nicht erst, die Trends zu antizipieren, sondern investiert nur, wenn sich bereits ein positiver Trend in dem jeweiligen Markt etabliert hat.

Chancenorientierten Anlegern bietet LGT den Equity Dynamic Shield Fonds (ISIN: LI0121392125) an. Das Kernportfolio besteht aus defensiven Aktien, die nach Ansicht des Fondsmanagers Felix Niederer und seines Teams unterbewertet sind (Value-Ansatz). Zusatzerträge sollen durch Wetten auf steigende und fallende Märkte in unterschiedlichen Ländern und Regionen erzielt werden. Marktrisiken sichert das Management-Team durch Aktienindex-Futures ab.
Mehr zum Thema