Aktualisiert am 29.04.2013 - 13:53 UhrLesedauer: 3 Minuten

Lipper-Gewinner DWS: Deutscher Meister

Foto: designritter / photocase.com
Foto: designritter / photocase.com
Die Wirtschaft in Deutschland brummt, und ein Ende ist so schnell nicht in Sicht: Während Industrieunternehmen insbesondere von starken Exporten profitieren, die durch das hohe Wirtschaftswachstum in Asien und eine steigende Nachfrage aus den USA beflügelt werden, sorgt eine krisengelöste Konsumfreude beim heimischen Einzelhandel für gute Geschäfte. Die Folge: Die Stimmung in den Führungsetagen der Unternehmen ist gut, sie sind mit ihrer aktuellen Geschäftssituation zufrieden und bewerten auch die Aussichten in den kommenden Monaten als günstig. Um 2,5 Prozent wird die deutsche Wirtschaft im laufenden Jahr wachsen, schätzen Experten.
Beste Aussichten für Deutschland also – und ein Heimvorteil für Anleger, die in entsprechende Aktienfonds investieren wollen. Am besten können sie das über Deutschland-Fonds der Fondsgesellschaft DWS. Acht Preise heimste Deutschlands größtes Fondshaus bei den diesjährigen Lipper Fund Awards ein. Drei davon gingen an Deutschlandprodukte der DWS, die damit deutscher Meister ist. Der DWS Aktien Strategie Deutschland (WKN: 976 986) hängte über zehn Jahre die Konkurrenz ab und bekam dafür das Zertifikat als bester Deutschland-Fonds über diesen Zeitraum. Fondsmanager Henning Gebhardt, der zugleich die Abteilung Aktien Europa leitet und damit auch für deutsche Aktien zuständig ist, kauft vor allem deutsche Standardwerte. Der Performance- Kick kommt über wachstumsstarke Mid und Small Caps. Gleich zwei Auszeichnungen erhielt der DWS Deutschland (849 096). Er ließ die Konkurrenz in der Vergleichsgruppe Aktien Deutschland sowohl auf Drei- als auch auf Fünf-Jahres-Sicht weit hinter sich. Der Erfolg liegt am strikten Investmentansatz von Fondsmanager Tim Albrecht: Nur Marktführer mit erfahrenem Management, verständlichem Geschäftsmodell, hohen Cashflows und besten Geschäftsaussichten schaffen es ins Portfolio.

Gewinne wachsen kräftig
Und da findet das Aktien-Team derzeit einige geeignete Kandidaten, insbesondere aus den Sektoren Industrie, Chemie und Technologie. „Die zunehmende Kapazitätsauslastung aufgrund der verbesserten Auftragslage sowie Kostensenkungs- und Effizienzprogramme dürften die Gewinnmargen der Konzerne weiter verbessern und für ein überproportionales Gewinnwachstum sorgen“, so Gebhardt. Trotz der Jubelstimmung behalten Aktienfonds ein unberechenbares Element. Es lässt sich derzeit etwa noch nicht absehen, ob die Euro-Krise schon ausgestanden ist. Tendenziell werden die Schwankungen an den Börsen stärker empfunden und kommen gefühlt in kürzeren Abständen. Diese Wahrnehmung ist für Anleger problematisch, die eher defensiv investieren wollen. Sie befinden sich in einem Dilemma. Denn die Alternativen, festverzinsliche Papiere oder Tagesgeldkonten, rentieren sich wegen des historisch niedrigen Zinsniveaus aktuell kaum. Aber es gibt eine Lösung: Dividendenfonds. Im europäischen Leitindex Euro Stoxx 50 liegt die Dividendenrendite im Schnitt bei 4 Prozent. Das ist ein Prozentpunkt mehr, als zehnjährige Bundesanleihen gerade abwerfen – das gab es in der Vergangenheit noch nie.

Stabilität statt Schwankung
„In Zeiten großer Kursschwankungen können Dividendenwerte dem Portfolio Stabilität verleihen“, so Thomas Schüssler, Manager des DWS Top Dividende. „Das liegt daran, dass es sich häufig um solide Unternehmen handelt, die langfristig hohe Gewinne erwirtschaften. Der Kurs ihrer Aktien entwi ckelt sich über lange Sicht positiv mit geringeren Schwankungen.“ Für den DWS Top Dividende sucht Schüssler Aktien aus, die neben einer überdurchschnittlich hohen Dividendenrendite zudem ein attraktives Dividendenwachstum erwarten lassen. Auch der Anteil der Dividende am Jahresüberschuss muss stimmen. „Das reicht aber noch nicht“, so der DWS-Manager. Auch Fundamentaldaten wie Bilanzqualität und Geschäftsmodell müssen stimmen. „Denn nur ein fundamental starkes Unternehmen hat die Chance, nachhaltig hohe Dividenden zu zahlen“, so Schüssler.

Mehr zum Thema
Höhenflug bei Finanzaktien, Neues vom ETF-Dachfonds und drei Top-Deutschland-Fonds im Check
Lipper Fund Awards 2011
Lipper-Awards 2011: And the Winner is…