Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Containerschiff im Hafen von Hamburg (Symbolbild): In Hamburg hat sich ein neuer Interessenverein für Sachwerteanlagen, und damit auch Schiffe, gegründet. | © Julius Silver / Pixabay

Lobby-Arbeit Sachwertanleger gründen Interessenverband

Neun Investmentspezialisten für Sachwertanlagen hat einen Interessenverband gegründet. Die Gründungsmitglieder stellen den Verband der Kapitalverwaltungsgesellschaften und Sachwertanbieter (VKS) auf dem ersten Real Assets Investment Kongresses in Hamburg vor. Vorsitzender ist Klaus Wolfermann.

Die Gründungsmitglieder sind:

  • Alpha Ordinatum
  • Hamburger Asset Management, HAM
  • HEP Kapitalverwaltungs AG
  • Hanseatische Kapitalverwaltungs AG
  • Hanseatische Fondshaus
  • Project Investment
  • PI Fondsmanagement
  • DNL Investmentagentur
  • Dr. Peters

Vorsitzender und Interims-Schatzmeister ist Klaus Wolfermann, Geschäftsführer PI Pro·Investor Gruppe. Stellvertretender Vorsitzender ist Stefan Lammerding, Geschäftsführer Dr. Peters Asset Finance. Thomas Peters, Geschäftsführer Alpha Ordinatum, ist Vorstandsmitglied. Beisitzer sind Tobias Große-Holthaus, Geschäftsführer Hamburg Asset Management Kapitalverwaltungsgesellschaft, und René Trost, Geschäftsführer HTB Hanseatische Fondshaus.

Der VKS soll die Interessen der Sachwertbranche zusammenführen und vertreten. Er will Sachwerteanbieter und Kapitalverwaltungsgesellschaften als Mitglieder anwerben und deren Interessen gegenüber der Öffentlichkeit vertreten.

Da liegt es auch auf der Hand, dass man sich gleich um bestimmte Themen kümmern will:

Die Zahl der Vertriebspartner der Investmentgesellschaften sank und sinkt noch immer. Zudem sprechen sich die KVGen untereinander noch nicht ausreichend ab. Und die Sachwertbranche wird von anderen Verbänden und Institutionen gegenüber Gesetzgebung und Aufsichtsbehörden nur unzureichend vertreten.

Weitere Ziele des Verbands sind, allgemeine Branchenstandards zu entwickeln und die Vertriebs- und Vertragsunterlagen zu vereinheitlichen, die Vermittlung von fachlichem Know-how bei Beratern und Vertrieben, den Zugang zu Informationen Produkten und Emittenten der Sachwertbranche zu vereinfachen. Auch will man geeignete Branchen-Nachrichtenservices fördern, Fortbildungsveranstaltungen entwickeln und durchführen und das Marktsegment auf Messen und Events vernünftig vertreten.

Die Gründungsveranstaltung soll am 25. Oktober ab 10 Uhr in Hamburg stattfinden. Interessenten können sich bis zum 15. Oktober per E-Mail bei klaus.wolfermann@pi-gruppe.de anmelden.

nach oben