Passanten verlassen Shop im US-amerikanischen Bundesstaates Missouri Foto: IMAGO / ZUMA Wire

US-Aktien

Londoner Boutique legt Value-Fonds auf

Das Londoner Fondshaus EFG Asset Management startet einen Fonds, der auf unterbewertete Aktien setzt. Das Management des New Capital US Value (ISIN: IE00BN71Y044) übernehmen Jim Cullen und Jennifer Chang von Schafer Cullen Capital Management. Sie steuern den Fonds von New York aus.

Ins Portfolio kommen maximal 45 US-Firmen, davon 20 Prozent Nebenwerte. Etwa 80 Prozent sollen Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 3 Milliarden US-Dollar ausmachen, heißt es. Der Fonds investiere in 15 bis 20 Branchen. Cullen und Chang suchen nach Firmen, die Branchenführer sind und Vorteile gegenüber ihren Wettbewerbern haben.

„Es ist nicht zu leugnen, dass Wachstumsinvestitionen einen guten Lauf hatten“, sagt Fondsmanager Cullen. Doch von der sich abzeichnenden wirtschaftlichen Erholung und steigenden Ausgaben der Verbraucher könnten Value-Aktien profitieren. Neben Deutschland ist der Fonds auch in Italien, Luxemburg, Singapur, Spanien, der Schweiz und Großbritannien zum Vertrieb zugelassen.

Mehr zum Thema
Studie von Value Investor ResearchDas sind die langfristig besten Dividendenaktien Fondsmanager über Value-WerteTraditionelle Wirtschaft steht vor Comeback ANZEIGEFlossbach von StorchVorsicht bei vermeintlich billigen Aktien