Christofer Rathke ist Berater des LSF Asian Solar & Wind Fonds

Christofer Rathke ist Berater des LSF Asian Solar & Wind Fonds

LSF Asian Solar & Wind knackt die 100-Prozent-Marke

Von umgerechnet 75 Cent auf 3 Euro in nur acht Monaten – Werte wie der chinesische Modulproduzent Hanwha Solar One sind es, die den von Christofer Rathke beratenen LSF Asian Solar & Wind zum Überflieger 2013 machen. Oder vielmehr machten, denn Rathke nutzte das Zwischenhoch für Gewinnmitnahmen.


>>> zum Vergrößern bitte hier oder auf die Grafik klicken

„In Anbetracht der parabolischen Kurssteigerungen vieler Solar– und Windwerte würden nun auch langsam einmal Korrekturen oder zumindest längere Konsolidierungsphasen ins Bild passen“, schreibt der in Singapur ansässige Gründer der Gesellschaft Arcane Capital Advisors in seinem jüngsten Monatsbericht.

In einem aktuellen Interview mit der Zeitschrift „Eco-Reporter“ lässt Rathke allerdings keinen Zweifel daran, dass er die im November 2012 nach langer Durststrecke gestartete Rally keinesfalls für beendet hält. Ganz im Gegenteil: „Die zyklische Erholung der Branche befindet sich erst im Anfangsstadium.“

Wenig bis gar nicht von der Erholung profitiert haben bislang global anlegende Umwelttechnologie-Fonds. Dort beträgt der Anteil chinesischer Titel am Portfolio in der Regel weniger als 5 Prozent. Eine Ausnahme ist lediglich der I-Shares S&P Global Clean Energy, der dort 20 Prozent investiert und damit 2013 immerhin ein Plus von knapp 34 Prozent erzielte.

Das Branchen-Schwergewicht Blackrock New Energy kommt dagegen nur auf ein Plus von 17 Prozent, Schlusslicht Vontobel Future Resources sogar nur auf 2 Prozent.


>>> zum Vergrößern bitte hier oder auf die Grafik klicken

Mehr zum Thema
Altmeister Bill Miller startet noch einmal durch LSF Asian Solar & Wind legt im Juli weiter kräftig zu