Lesedauer: 1 Minute

Lupus Alpha zieht an den Rentenmarkt

Lupus Alpha zieht an den Rentenmarkt
Lupus Alpha hat ihren ersten Rentenfonds aufgelegt. Außerdem verstärkt die Frankfurter Fondsgesellschaft ihr Fondsmanager-Team: Egbert Sauer verantwortet die quantitativ gemanagten Fonds für den Rentenmarkt. Das erste Produkt aus diesem Geschäftsbereich ist der LS Duration Invest (WKN: A0M994).

Sauer setzt bei dem neuen Fonds vor allem auf das aktive Management der durchschnittlichen Laufzeit seines Anleihenportfolios. Dabei orientiert er sich an einem quantitativen Trendfolgesystem für den Bund-Future. So will er auch in Zeiten steigender Zinsen Gewinne erzielen. Möglich ist dies durch Investments in entsprechende Derivate, die von fallenden Rentenkursen profitieren.

Der Rentenfonds verfolgt das Ziel, Verluste des Anteilswertes zu vermeiden (Absolute Return). Das streben auch die Portfoliomanager des Premium Invest (WKN: A0MVZD) an. Ulf Becker und Alexander Raviol investieren dazu wie Sauer vor allem in Derivate. Sie setzen nicht auf die künftige Marktentwicklung, sondern auf Prämien, die bei den Derivaten als Entschädigung für die Übernahme von Risiken gezahlt werden.

Der Ausgabeaufschlag beträgt bis zu 3 Prozent (LS Duration Invest) beziehungsweise 5 Prozent. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 0,5 Prozent (LS Duration Invest) beziehungsweise 1,25 Prozent. Außerdem wird eine Erfolgsgebühr fällig. Sie beträgt 15 Prozent auf den Mehrertrag gegenüber dem Geldmarktsatz 6-Monats-Euribor (LS Duration Invest) beziehungsweise 20 Prozent vom Plus gegenüber dem Vergleichsmaßstab 3-Monats-Euribor plus 2,5 Prozentpunkte.
Mehr zum Thema