Alfi-Vorständin Corinne Lamesch Foto: Alfi

Die Spitze bleibt Luxemburger Fondsverband präsentiert neue Führungsriege

Der Verband der Luxemburger Fondsindustrie Alfi hat die neue Besetzung seines Führungsgremiums, dem Executive Committee, bekanntgegeben. Vorsitzende bleibt Corinne Lamesch. Die Chefin von Fidelity im Luxemburg wurde bereits im Juni für zwei weitere Jahre zur Alfi-Vorständin wiedergewählt. An ihrer Seite sind künftig in der Rolle der Vice-Chairpersons Jean-Marc Goy von der Capital International Management Company, der Luxemburger Ucits-Managementgesellschaft der Capital Group, sowie Maria Löwenbrück von Union Investment Luxemburg.

Die Aufgabe des Schatzmeisters übernimmt Steven Libby von der Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers. Die Geschäftsführung bleibt in Händen von Camille Thomas, der die Geschicke  des Verbands bereits seit 2007 als General Director leitet.

 

Mehr zum Thema
BVI meldet ZuflüsseDiese 15 Fonds sammelten im 1. Quartal das meiste Geld ein BVI kritisiert„Bafin-Leitlinien schaden Fondsstandort Deutschland“ Fondsstandort Luxemburg„Der Brexit gab zusätzlichen Schub“