LV 1871: Jetzt wird’s nachhaltig

Die Lebensversicherung von 1871 (LV 1871) hat ihre Fondspalette um vier nachhaltige Produkte der Fondsschmieden Pioneer, Cominvest, DJE Kapital und DWS erweitert.  „Nachhaltige Kapitalanlagen sind längst aus ihrem Schattendasein herausgetreten und befinden sich auf dem Vormarsch“, begründet LV-1871-Chef Karl Panzer diesen Schritt. 

Der Pioneer Global Ecology (WKN: A0MJ48) investiert mindestens zwei Drittel des Fondsvermögens in Aktien von Unternehmen aus aller Welt, die umweltfreundliche Produkte oder Technologien etwa in den Bereichen Wasserreinigung oder Alternative Energien herstellen. Der Cominvest Kima Aktien P (WKN: A0MSTB) macht es ganz ähnlich, ist aber etwas mehr auf die Themen Erneuerbare Energien, Saubere Technologie und künftige Kraft- und Brennstoffe fokussiert. 

Das Produkt der Deutschen-Bank-Tochter DWS, der Aktienfonds Invest Responsibility LC (WKN: 552512), setzt auf Gesellschaften, die nachhaltig Wirtschaften und Ressourcen möglichst effizient einsetzen. Vertretene Branchen sind etwa der Finanzsektor, das Gesundheitswesen oder Telekommunikationsdienste.  Das Portfolio des Panda Vermögensmanagement DJE (WKN: A0MU42) umfasst, anders als die anderen nachhaltigen Fonds, nicht nur Aktien, sondern auch Renten, Zertifikate und andere Fonds, die auf nachhaltig arbeitende Unternehmen setzen.

Mehr zum Thema
„Denkfauler Ansatz” und „alte Keule”PKV-Verband und Beamtenbund wettern gegen Bürgerversicherung BVK-UmfrageSo kamen Versicherungsvermittler durchs Corona-Jahr 2020 RechtsschutzversicherungVorständin wechselt von Arag zu Örag