Lyxor Robotics & AI Ucits ETF Lyxor-Fonds setzt auf Robotik und Künstliche Intelligenz

Roboter NAO auf der Computermesse Cebit 2018 in Hannover: Ein neuer ETF macht Zukunftstechnologien investierbar. Dazu bildete er den Rise of the Robots NTR Index syntehtisch nach. | © Getty Images

Roboter NAO auf der Computermesse Cebit 2018 in Hannover: Ein neuer ETF macht Zukunftstechnologien investierbar. Dazu bildete er den Rise of the Robots NTR Index syntehtisch nach. Foto: Getty Images

Mit einem neu aufgelegten börsengehandelter Indexfonds sollen Anleger künftig breit auf die Investmentthemen Robotertechnik und Künstlicher Intelligenz setzen können. Dazu berücksichtigt er nicht nur die Entwickler dieser Zukunftstechnologien. Außerdem sind Aktien von Firmen vertreten, die diese Technologien nutzen, um ihre Geschäftsmodelle zu optimieren. Neben großen Tech-Unternehmen wie Google, Microsoft oder Intel können sich daher auch Werte wie Netflix oder Tripadvisor im Portfolio finden.

Insgesamt besteht das Portfolio aus 150 Titeln aus allen Größenklassen, Sektoren und Regionen. Damit sei er deutlich stärker diversifiziert als vergleichbare Fonds, heißt es vom Anbieter Lyxor Asset Management, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Société Générale. Denn das Investmentuniversum umfasst rund 210 Titel. Ausgewählt werden Werte, die bei den Kriterien Forschung und Entwicklung, Nettoumsatz, Gesamtkapitalrendite sowie Umsatzwachstum auf 3-Jahressicht punkten.

Die Qualitätskontrolle erfolgt durch das Research-Team der Société Générale Corporate und Investment Banking und den Zukunftsforscher Martin Ford. Der synthetisch replizierende Lyxor Robotics & AI Ucits ETF (ISIN: LU1838002480) ist im Xetra-Handel der Deutschen Börse vertreten sowie an der London Stock Exchange und der Borsa Italiana gelistet. Die Gesamtkostenquote des passiv gemanagten Indexfonds beträgt 0,4 Prozent.