Madoffs persönliche Schätze unterm Hammer

//
Dort werden am 13. November 2010 im Sheraton Hotel rund 400 persönliche Gegenstände des verurteilten Milliarden-Betrügers versteigert. Diese waren von den Behörden aus Madoffs Häusern in New York und Long Island beschlagnahmt worden, nachdem das betrügerische Schneeballsystem des einst hoch geachteten Finanzmaklers enttarnt worden war.

Die Erlöse der Auktion kommen den betrogenen Investoren zu Gute. Im vergangenen Jahr hatte eine Versteigerung von Madoff-Gütern bereits rund eine Million Dollar erzielt.

Der 72-jährige Madoff soll rund 4.800 Kunden um mindestens 13,2 Milliarden Dollar geprellt haben. Madoff war im Juni vergangenen Jahres zu einer Haftstrafe von 150 Jahren verurteilt worden.

Mehr zum Thema
Madoff-Skandal: Der Morgan danach Treuhänder lehnt Schadensersatzforderungen vieler Madoff-Opfer ab Zsa Zsa Gábor ruiniert: Erst kam Madoff, dann die Steuer...