MAN – ein Liebling auf Achse: Drei Zertifikate für jeden Geschmack

//
51 Prozent beträgt der Auftragszuwachs im LKW-Geschäft der MAN Gruppe im zweiten Quartal des laufenden Jahres. Im Vorjahreszeitraum steckte der Bereich noch in den roten Zahlen und in der Kurzarbeit.

Schiffe und große Tanker sind chic und ein steigender Betrieb der Ozeanriesen spiegelt die Entwicklung der Weltwirtschaft wider. Nutzfahrzeuge sind dagegen fast langweilig. Doch das Geschäft mit den Dickschiffen der Straße ist dafür umso lukrativer.

> vergrößern
Allein in Lateinamerika stieg der Umsatz von MAN um 110 Prozent. Das Ergebnis verdreifachte sich. Förderprogramme der Regierungen wurden  zudem verlängert. Gut für den Absatz der Diesel-Giganten.

Deutsche Bank: MAN-Kurs bei 105 Euro

Auch Analysten mögen die dicken Brummer aus Deutschland und mit ihnen die Aktie von MAN. Für die Deutsche Bank ist der Titel ein klarer Kauf mit Ziel 94 Euro. J.P. Morgan erhöhte das Ziel jüngst auf 105 Euro.

Gewinn und Absatzprognosen werden gleichermaßen angehoben. Anleger können von den  Erwartungen profitieren.

Drei Zertifikate für jeden Geschmack

SICHER: Mit dem Discounter der Deutschen Bank (DB9S8X, 58,0 Euro) kaufen Sie die MAN-Aktie zum Schnäppchenpreis von aktuell 58,0 Euro. Das ist ein Rabatt von stolzen 26,6 Prozent. Um die maximale Rendite von 6,8 Prozent (7,2 Prozent p.a.) einzuheimsen, muss die Aktie zur Fälligkeit am 15.09.2011 auf oder über dem von Cap 62 Euro notieren.

DAS DERIVAT

DAS DERIVAT aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Top-Tipp: Rare-Metals-Zertifikat

Flotte Nummer mit Deutsche-Bank-Bonus

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

AUSGEWOGEN: Das gedeckelte Bonus-Zertifikat (BN50ZZ, 77,0 Euro) von BNP winkt mit einem Gewinn von 16,8 Prozent (17,7 Prozent p.a.), falls die Barriere bei 60 Euro bis zum Bewertungstag am 16.09.2011 unversehrt bleibt. Diese Kursmarke und den aktuellen Aktienkurs trennt derzeit ein Puffer von 24,2 Prozent.

SPEKULATIV: Das Turbo-Bull-Zertifikat (CG8DVW, 2,45 Euro) der Citi hebelt zukünftige Gewinne der MAN-Aktie mit dem Faktor drei. Der Abstand zur Knock-Out-Schwelle beträgt 30,3 Prozent. Im Falle sinkender Aktienkurse sollten Anleger jedoch bereits vorher die Reißleine per Stop-Loss ziehen. Die Aktie ist in jüngster Zeit super gelaufen – Kursrückschläge bis zum Break bei 75 Euro sind durchaus vorstellbar.

Mehr zum Thema
Zertifikate-Tipps: 5% per Deep-Express, 10% mit MAN-Discounter und 20% mit Metro-Bonus HSBC Trinkaus mit weiteren Echtzeit-Produktporträts für Zertifikate