Management übernimmt Colonia Real Estate

Das Management um Mario Liebermann übernimmt alle Anteile am Emissionshaus Colonia Fonds Management (CFM). Die Übernahme erfolgte am 01. Dezember 2008.

Die Muttergesellschaft Colonia Real Estate AG hielt bis dahin 56 Prozent der Anteile an der Fondstochter, die im Frühjahr 2006 gegründet wurde. Die Geschäftsführung hielt von Anfang an 44 Prozent der Anteile. Liebermann war als Gründungsgesellschafter von DB Real Estate gekommen, deren Geschäftsführer er zuvor gewesen war.

Er und Siegrid Maas – wie Liebermann geschäftsführender Gesellschafter – halten künftig je 30 Prozent an dem Emissionshaus, der Vertriebsleiter Jens Freudenberg und der Prokurist Marcel Schendekehl halten je 20 Prozent.

Über die Gründe lässt CFM wissen, dass Trennung der „logische Schritt (sei), um die langfristigen Ziele der CFM weiter realisieren zu können.“ Colonia Real Estate wolle sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren, so Liebermann. Das Unternehmen hatte zum Ende des dritten Quartals 2008 einen Konzernverlust von 49,8 Millionen Euro ausgewiesen. Die Trennung wurde in Einvernehmen vollzogen, heißt es. In der Folge werde man den Namen Colonia auch weiterhin führen.

CFM hat bislang gemeinsam mit HGA Capital einen Immobilienfonds initiiert, der in sechs Pflegeheime investiert und dessen Platzierung durch den Management-Buyout nicht betroffen sei. Ein Prospektnachtrag steht gleichwohl an.