Manager weg

ING schließt MENA-Fonds

ING Investment Manager macht seinen Aktienfonds für den Nahen Osten und Nordafrika (Middle East and North Afrika, MENA) dicht und beendet sein Geschäft in der Region, berichtet Citywire.

Im Februar 2014 waren mehrere führende Köpfe zum Konkurrenten Lazard Asset Management gewechselt. Unter ihnen auch Farah Foustok, ehemalige Geschäftsführerin und Investmentchefin bei ING, und Fadi Al-Said. Für ihn hatte ING 2008 den ING (L) Invest Middel East & North Africa Fonds (WKN: A0RCKD) aufgelegt. Bis zu seinem Abgang aus dem Unternehmen Anfang des Jahres war er für ihn hauptverantwortlich. Am 30. April 2014 hat ING den Fonds nun dicht gemacht. Außerdem beendet der Investmentmanager seine Aktien-Aktivitäten in der Region generell.

Der ING (L) Invest Middle East & North Africa fuhr in den vergangenen drei Jahren bis Ende März 2014 einen Gewinn von 64,2 Prozent ein. Der Vergleichsindex S&P Pan Arab Composite legte über den gleichen Zeitraum um 43 Prozent zu.

Mehr zum Thema