Manuela Fröhlich Foto: Thomas Lloyd

Fondsfrauen-Mitbegründerin

Manuela Fröhlich geht zu Thomas Lloyd

//

Manuela Fröhlich übernimmt bei der Fondsgesellschaft Thomas Lloyd die Position der Leiterin Geschäftsentwicklung & Vertriebs-Support. In dieser Funktion werde sie sowohl die Vertriebsaktivitäten der Gruppe als auch die kürzlich gestartete digitale Investmentplattform für nachhaltige Sachwerte weiterentwickeln, heißt es. In Zürich soll Fröhlich in den kommenden Monaten ein Team mit bis zu 25 Mitarbeitern aufbauen.

Fröhlich war bis Ende des vergangenen Jahres als globale Leiterin der Geschäftsfeldentwicklung beim Luxemburger Fondsdienstleister LRI Invest tätig. Zuvor arbeitete sie fünf Jahre in verschiedenen Positionen für die deutsche Aquila Gruppe. Sie ist Mitbegründerin des Karrierenetzwerks Fondsfrauen, das Frauen in der Fonds- und Finanzbranche unterstützen und zusammenbringen will.

„Sie ergänzt und komplettiert unser Führungsteam gleich in mehrfacher Hinsicht: Zum einen ist Frau Fröhlich eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit Macherqualitäten, die mit ihrem Sachverstand und ihrer Kundennähe bereits mehrfach überzeugt hat“, so Thomas-Lloyd-Geschäftsführer Michael Sieg. Zum anderen kenne sie die Bedürfnisse der Kernkunden wie Finanzintermediäre, Privatbanken, Vermögensverwalter und Family Offices sowie institutionelle Investoren und öffentlich-rechtliche Institutionen.

Mehr zum Thema
Morningstar ESG Commitment LevelDWS und UBS bieten bei Nachhaltigkeit nur Hausmannskost Gesellschaftliche VerantwortungStarke Unternehmen brauchen motivierte Mitarbeiter Interview zu Kapitalmarktthemen„Der Halbleitersektor ist für die Energiewende immens wichtig“