Marc Faber

Marc Faber

Marc Faber: Goldpreis wird auf bis zu 1.550 Dollar fallen

//
Gold zählt zu den Lieblingsanlagen von Marc Faber. Kurzfristig rechnet jedoch der auch als Dr. Doom bezeichnete Herausgeber des „Gloom Boom & Doom Reports“ mit einer Schwächephase des Edelmetalls. „Demnächst sehen wir vielleicht noch einmal eine Korrektur von 10 Prozent“, erklärte Faber in einem Gespräch mit dem Nachrichtensender CNBC.

Der Goldpreis könnte vorübergehend auf bis zu 1.500 US-Dollar zurückfallen, sagte Faber. Beunruhigt zeigte sich der Investment-Experte, der noch Anfang vergangenen Jahres rund ein Viertel seines Vermögens in Gold anlegte, jedoch nicht. „Ich beabsichtige, meine Gold-Position bei jeder weiteren Schwäche zu erhöhen”.

Faber rechnet damit, dass die Regierungen weiterhin Liquidität in das Wirtschaftssystem pumpen werden. Daher möchte er sich lieber weiterhin mit Gold absichern.

Allerdings könnte ein starker US-Dollar Widerstand für eine Goldpreis-Rally bedeuten, ist sich Faber bewusst. „Im Schönheitswettbewerb um die hässlichste Währung wird der US-Dollar nicht gewinnen”, sagte er zum CNBC. Im Moment halte er daher lieber Dollar als Euro.

Mehr zum Thema