Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Crash-Prophet, Börsenguru und Marktanalyst: der Schweizer Marc Faber in seinem Haus in Thailand

Crash-Prophet, Börsenguru und Marktanalyst: der Schweizer Marc Faber in seinem Haus in Thailand

Marc Faber über China

"Kreditblase epischen Ausmaßes"

//
Marc Faber, Schweizer Marktanalyst und Crash-Prophet ist davon überzeugt, dass es in China eine Kreditblase mit epischem Ausmaß gibt. Gegenüber Bloomberg sagte er, die Verschuldung prozentual zur Wirtschaftsleistung in China wachse so schnell wie noch nie in der Geschichte. Auch sei das Wachstum nicht so hoch, wie es die Regierung in Peking behaupten würde. Es gebe sehr viele negative Indikatoren wie die Industrieproduktion, Importe und Exporte, die gegen eine Wachstumsrate von knapp 7 Prozent sprechen. Ein weiterer Punkt der gegen eine gutlaufende Konjunktur spricht, ist die enorme Kapitalflucht in den vergangenen acht bis neun Monaten. Wenn die Chinesen massiv Geld außer Landes bringen, dann sei das kein gutes Zeichen. Da werden auch die jüngsten Zinssenkungen der chinesischen Wirtschaft nicht helfen, meint Faber.

Mehr zum Thema