Lesedauer: 1 Minute

Maritim Invest: Nummer 16 startet

Maritim Invest: Nummer 16 startet
Der Zweitmarktfondsanbieter Maritim Invest startet den Maritim Invest XVI. Der Fonds investiert wie seine Vorgänger in laufende Schiffsbeteiligungen. „Der Fonds soll Anteile an mehr als 100 Zielfonds kaufen und so eine Streuung über unterschiedliche Schiffstypen, Alters- und Größenklassen sowie Charterer erzielen“, sagt Geschäftsführer Matthias Brinckman.

Der Schwerpunkt im Ankauf liegt auf sieben bis neun Jahre alten Schiffen. Einen Engpass im Einkauf sieht Brinckman nicht: „Wir kaufen heute weniger als 20 Prozent der angebotenen Beteiligungen.“  Das Emissionshaus wagt sich daher auch an seinen bisher größten Fonds. Der Maritim Invest XVI soll 50 Millionen Euro einsammeln, wenn es gut läuft, kann das Volumen auf 75 Millionen erhöht werden. Die erwarteten Auszahlungen liegen bei 6 bis 8 Prozent pro Jahr. Die Mindesteinstiegssumme beträgt 20.000 Euro plus 5 Prozent Agio.

Maritim Invest gehört zur Hamburger Salomon Gruppe und legt seit 2003 Zweitmarktfonds für Schiffsbeteiligungen auf. Seitdem hat das Unternehmen knapp 400 Millionen Euro von Anlegern eingesammelt. Das 14. Angebot wurde Ende April 2008 geschlossen. Zurzeit wird parallel ein Fonds exklusiv über die Hamburger Privatbank Warburg vertrieben.