Mark Pohlmann wechselt von UBS zu Jefferies

//
Mark Pohlmann wechselt nach zehn Jahren bei der UBS zur Jefferies Group. Dort soll er den Ausbau des Aktiengeschäfts vorantreiben. Dies berichtet die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ unter Berufung auf informierte Kreise.

Bei der UBS leitete Pohlmann seit 2011 gemeinsam mit Carsten Dentler die deutsche Investmentbanking-Sparte. Zuvor arbeitete Pohlmann für die Deutsche Bank.

Mehr zum Thema
Die Favoriten der Top-Vermögensverwalter: Jefferies Europe Convertible Bond Fonds Sauberer Wechsel: Von Lehman zu Jefferies US-Anleger: Bye Bye, Aktienfonds