Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Marktstudie Honorarberatung gestartet

Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Diskussion um die Regulierung wird auch das richtige Preismodell für die Finanzberatung von Privatkunden derzeit kritisch hinterfragt. Soll der Kunde zukünftig für die Beratung bezahlen? Oder ist das heute dominierende Modell der vordergründig „kostenlosen“ Beratung mit dem Verdienst über den Produktvertrieb auch das Modell der Zukunft? Diese Fragen sollen in der aktuellen Studie mittels Online-Befragung geklärt werden. Der Fragebogen erfordert etwa 12 Minuten Zeit zum Ausfüllen. Im Fokus steht dabei das präferierte Preismodell – Provision oder Honorar. Wie stark hat die Finanzmarktkrise zu einem Umdenken bei Verbrauchern geführt, sind diese eher bereit für die geleistete unabhängige Beratung von Finanzdienstleistern zu bezahlen? Weitere Fragen tangieren das von Kunden präferierte Preismodell innerhalb der Honorarberatung sowie die Anforderungen an die gesetzlichen Rahmenbedingungen. Teilnehmen können alle Personen ab 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Die Befragung ist anonym. An den Ergebnissen interessierte Teilnehmer können sich unabhängig vom Fragebogen registrieren lassen. Die Organisatoren verlosen unter allen Teilnehmern, die den Fragebogen vollständig beantworten, zehn Amazon-Gutscheine à 25 Euro. Die Adressangabe ist optional und wird nicht in Zusammenhang mit den Umfrageergebnissen gebracht.

Zum Fragebogen

Mehr zum Thema
EBS startet Befragung zum unabhängigen Finanzvertrieb Provision im Vertrieb - bald ein Auslaufmodell? Honorarberatung, was ist das?