Jens Kummer, ehemals SEB Asset Management

Jens Kummer, ehemals SEB Asset Management

Mars-(E)mission noch im Juli

//
Vor einem halben Jahr verließen Jens Kummer, Damian Krzizok und Andreas Bichler den schwedischen Vermögensverwalter SEB Asset Management. Zunächst wurde es still um das Mischfonds-Trio - bis sie am 6. Mai Mars Asset Management gründeten. Mit ihrer eigenen Fondsboutique wollen sie eigene Wege gehen. Die deutschen Regulierungsbehörden haben den Schritt jetzt bewilligt. Mars AM (oder etwas unhandlicher ausgeschrieben: Multi-Asset Absolute Return Strategy AM) darf ab sofort eigene Fonds auflegen und wie geplant zwei Fonds der Frankfurter Boutique Acatis übernehmen. Zusammen kommen die Übernahmen auf ein Volumen von 50 Millionen Euro.

Einer der beiden Fonds wird der Acatis 5 Sterne-Universal-Fonds sein, wie das britische Online-Magazin „Citywire“ berichtet. Hendrik Leber, Mitgründer und Anlage-Veteran bei Acatis, übergibt im Juli die Verantwortung an die drei Ex-SEB-Mitarbeiter.

Kummer, Krzizok und Bichler wollen den Fonds gleich nach Übernahme einem grundlegenden Strategiewechsel unterziehen: Die eine Hälfte des Fondsvermögens soll in passive Anlagen wie börsengehandelte Indexfonds (ETFs) gehen. Die andere Hälfte soll in etablierte Unternehmen fließen. Das Trio verfolgt also eine Mischstrategie aus Wert und Wachstum. Kummer erklärte dieses Vorgehen gegenüber Citywire: „Kunden brauchen immer noch Gewinne von 5 bis 8 Prozent im Jahr aber wollen nicht die Volatilität in Kauf nehmen, die man bei einem zu 100 Prozent in Aktien investierten Portfolio bekommt. Absolute Return füllt diese Lücke.“

Neben der Übernahme plant Mars AM auch den Vertrieb des ersten hauseigenen Fonds, der ebenfalls Anfang Juli aufgelegt werden soll. Der Mars 10, ein Spezialfonds, soll eine ähnliche Struktur wie der umgebaute Arcatis 5 Sterne Universal haben. Geplant ist ein Volumen von zirka 5 Millionen Euro.

Demnächst wird aus dem Trio dann auch noch ein Quintett. Der Vierte im Bunde wird Volker Kurr. Er soll Marketing und Vertrieb übernehmen. Kurr war zuletzt Geschäftsführer bei Klimek Advisors in Frankfurt. Er hatte seit 2009 Führungspositionen bei UBS und West LB Mellon (WMAM) inne bevor er 2011 WMAM aufgrund von Differenzen mit dem Aufsichtsrat verließ.
Wer das fünfköpfige Mars-Team vervollständigen soll, ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema
nach oben