Martin Currie: Chris Butler geht

//
Nach 22 Jahren bei Martin Currie tritt Chris Butler am 31. Dezember in den Ruhestand. Butler ist Co-Manager des Fonds Martin Currie Global Resources sowie des Absolute Return-Produkts the Martin Currie Global Resources Absolute Alpha Return.

Den Martin Currie Global Resources übergibt Butler an seine Co-Manager Duncan Goodwin und Ruairidh Stewart, die gemeinsam mit ihm den Fonds seit 2005 beziehungsweise 2010 verantworten. Goodwin übernimmt zudem die alleinige Verantwortung für den Absolute Return-Fonds, den er 2010 gemeinsam mit Butler aufgelegt hat.  

In den vergangenen drei Jahren legte der Martin Currie Global Resources 33,45 Prozent zu. Damit schlug der Fonds seinen Vergleichsindex FTSE AW/Oil & Gas, der nur um 27,23 Prozent stieg. 

Mehr zum Thema