Martin Zsohar Foto: VPV

Vom Münchener Verein

Martin Zsohar wechselt in den VPV-Vorstand

Der Aufsichtsrat hat Martin Zsohar zum 1. Juli 2021 in den Vorstand der VPV Versicherungen (VPV) berufen. Zsohar folgt auf Ulrich Gauß, der zum Jahresende 2021 das Unternehmen verlässt und bereits zum 1. April den Vorstandsvorsitz an Klaus Brenner übergibt.

Zsohar (53) ist seit 2012 Mitglied des Vorstands der Münchener Verein Versicherungsgruppe und verantwortet dort unter anderem die Bereiche Leben, Kranken, Allgemeine sowie Digitalisierung und Digitale Transformation.

In seiner vorherigen Position als Geschäftsführer beim Analysehaus Morgen & Morgen von 1998 bis 2011 war der studierte Technomathematiker und Aktuar mit dem Schwerpunkt Lebensversicherung unter anderem für die Produkt- und Unternehmens-Ratings, die Produktentwicklung sowie stochastische Simulationen und Chance-Risiko-Profile in der Altersvorsorge zuständig.

Zsohars Position beim Münchener Verein übernimmt Stefan Lohmöller. Der Volljurist und ehemalige Strategieberater der Boston Consulting Group (BCG) war zuletzt Vorstandsmitglied des Digitalisierungs-Spezialisten Birkle IT. Davor bekleidete er zehn Jahre Top-Management-Positionen in der Produktentwicklung, im Vertrieb und Marktmanagement innerhalb des Allianz-Konzerns.

Mehr zum Thema
Organ- oder Manager-HaftpflichtVersicherer VOV will neue Zielgruppen erreichen Axa-Studie zum WeltfrauentagCorona-Krise macht Frauen psychisch mehr zu schaffen Vergütungen für AzubisSo schneiden Finanz-Jobs im Vergleich ab