Matteo Andreetto State Street ernennt Chef des ETF-Geschäfts in Europa

Matteo Andreetto: Der neu ernannte Senior Managing Director bei State Street Global Advisors ist künftig für die Entwicklung, Leitung und Ausführung aller Aspekte der ETF-Geschäftsstrategie von SPDR in der Emea-Region verantwortlich. | © State Street Global Advisors

Matteo Andreetto: Der neu ernannte Senior Managing Director bei State Street Global Advisors ist künftig für die Entwicklung, Leitung und Ausführung aller Aspekte der ETF-Geschäftsstrategie von SPDR in der Emea-Region verantwortlich. Foto: State Street Global Advisors

Matteo Andreetto ist künftig dafür verantwortlich, bei State Street Global Advisors (SSGA) das Geschäft mit den ETFs der Produktfamilie SPDR in der Emea-Region zu führen und weiterzuentwickeln. Er kommt von Stoxx, einem Unternehmen der Gruppe Deutsche Börse. Dort leitete der Wirtschafts- und Finanzwissenschaftler zuletzt den Geschäftsbereich Index Services. Zuvor war er im Vertrieb der Finanzhäuser Unicredit, Bank of America, Merrill Lynch und Goldman Sachs tätig.

Andreettos neuer Arbeitgeber SSGA ist nach eigenen Angaben drittgrößte Vermögensverwalter der Welt. Die Vermögensverwaltungssparte der Bostoner State Street Corporation gilt zudem als weltweiter Pionier der börsengehandelten Indexfonds: State Street legte bereits 1993 den ersten in den USA gelisteten ETF SPDR S&P 500 (ISIN: US78462F1030) auf. Weitere SSGA-Fonds setzen auf die Anlageklassen Gold, Immobilien, Anleihen oder einzelne Sektoren am Aktienmarkt.