Aktualisiert am 28.01.2020 - 17:44 UhrLesedauer: 2 Minuten

Maxime Carmignac bekommt eigenen Fonds

Maxime Carmignac
Maxime Carmignac

Die hübsche Französin ist künftig für den Fonds Carmignac Market Neutral (WKN A0RMTN) verantwortlich, den sie bereits bei dessen Auflage 2007 mitverwaltete. Der bisherige Fondsmanager Keith Ney, der 2005 als Analyst bei Carmignac anfing, kehrt als Global Analyst in den Analysebereich zurück.

Maxime Carmignac fing 2006 als Analystin bei Carmignac Gestion an. Im April 2008 verließ sie die Firma ihres Vaters jedoch wieder, um für eine New Yorker und anschließend für eine Londoner Hedge-Fonds-Boutique zu arbeiten.

DER FONDS

DER FONDS aktuelle Ausgabe
Aktuelle Ausgabe

Interview: AGI-Manager über die weiteren Aussichten der Börse Bangkok

Crashtest: Die besten Fonds für globale Value-Aktien

>> kostenlos abonnieren

>> aktuelle Ausgabe (PDF)

Nach ihrem Abschluss an der Wirtschaftshochschule ESSEC arbeitete Maxime Carmignac zunächst als Beraterin bei der Unternehmensberatung McKinsey sowie als Finanzanalystin bei Lazard Fréres und Morgan Stanley. Seit 2008 ist sie zudem Mitglied im Verwaltungsrat von Carmignac Gestion.

Neben ihrem Bruder Hugues wird Maxime Carmignac als Nachfolgerin des Ausnahme-Managers Edouard Carmignac gehandelt. Laut Edouard Carmignac soll das Unternehmen auf jeden Fall in Familienbesitz bleiben.

Zudem soll Charles Zerah das Investmentteam verstärken.

Mehr zum Thema
Sie haben entschieden: Die 30 meistgeklickten Artikel 2009
Carmignac: „50 Milliarden Euro ist das Ziel“
Carmignac erweitert Fondsmanagement-Team