Oliver Drewes: Maxpool-Chef (Foto: Maxpool)

Oliver Drewes: Maxpool-Chef (Foto: Maxpool)

Maxpool übers LVRG

Makler müssen 10 Prozent besser werden

//
„Der Markt der unabhängigen Versicherungsmakler ist durch die mit dem LVRG einhergehenden Provisionsreduzierungen schwer abgestraft. Ausschließlichkeitsvertriebe können diese Einkommensnachteile auf andere Art kompensieren, beispielsweise durch Zuschüsse und Kostenübernahmen. Der Makler hat nur eine Möglichkeit: Er muss seine Effizienz und damit seine Umsätze steigern“, so die Einschätzung von Maxpool-Chef Drewes.

Um die Folgen des LVRG tatsächlich ausgleichen zu können, müssen Makler um gut 10 Prozent besser werden, hat Maxpool errechnet. Aus diesem Grund geht Drewes davon aus, dass die Bestandspflegecourtagen steigen werden.

Mehr zum Thema
Schaden-Kosten-QuotenDas sind die profitabelsten großen Kfz-Versicherer BU-VersicherungVersicherer muss Zahlungsstopp gut begründen Um 2,5 ProzentPKV-Zusatzgeschäft gewachsen