Lesedauer: 1 Minute

MCE startet Zweitmarktfonds Schiff

MCE-Vorstand Nikolas H. Dierkes
MCE-Vorstand Nikolas H. Dierkes
Neue Schiffsfonds aus dem Hause MCE Schiffskapital: Das Hamburger Emissionshaus startet den Vertrieb der Portfoliofonds MCE 09 Sternenflotte Flex und MCE 10 Sternenflotte Flex. Letzterer befindet sich im Exklusivvertrieb. Ziel sei es, über den Kauf von Schiffsbeteiligungen über Zweitmarkt oder Direktankauf ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen.

„Aktuell liegt unser Fokus auf Containerschiffen mit über 4.000 Containerstellplätzen, die über eine langfristige Beschäftigung verfügen. In diesem Segment sehen wir derzeit die solidesten Fonds“, so Nikolas H. Dierkes, Vorstand der MCE Schiffskapital. Ergänzende Schiffsbeteiligungen von Bulkern oder Tankern seien abhängig vom Einzelschiff oder der generellen Marktentwicklung.

Anlegern bietet das Hamburger Emissionshaus zwei Ausstiegsvarianten. Neben der klassischen Bindung über die gesamte Laufzeit können sie gegen eine Gebühr von 5 Prozent der Zeichnungssumme quartalsweise ihre Anteile zurückgeben.

Das geplante Emissionsvolumen beträgt für jeden Fonds 24,75 Millionen Euro. Anleger können sich für rund 10,5 Jahre ab 5.000 Euro (kein Agio) beteiligen. Dafür sollen sie jährlich eine Rendite von 6 bis 8 Prozent erhalten, die vierteljährlich ausgeschüttet wird. MCE hat die Fonds so konzipiert, dass als Besteuerung die Tonnagesteuer herangezogen wird.

Tipps der Redaktion
Foto: Lehren aus den havarierten Schiffsfonds
Lehren aus den havarierten Schiffsfonds
Foto: Lloyd Fonds: „Ocean 16 ist keine Bad Bank
Lloyd Fonds: „Ocean 16 ist keine Bad Bank“
Foto: Hansa Treuhand beruft Geschäftsführer
Hansa Treuhand beruft Geschäftsführer
Mehr zum Thema