Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)

MCE: Zweiter Zweitmarkt-Fonds in Platzierung

//
Das vor kurzem gegründete Hamburger Emissionshaus MCE Schiffskapital, das derzeit exklusiv über eine Bank den Auftakt-Fonds MCE 01 Zweitmarktportfolio platziert, ist ab sofort mit dem MCE 02 Zweitmarktportfolio am Markt. Der zweite geschlossene MCE-Fonds erwirbt ebenfalls Anteile von Schiffsfonds. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf vier bis zwölf Jahre alten Containerschiffen, die Stellplätzen für 1.000 bis 6.500 Standardcontainer bieten.

Hinzu kommen laut Unternehmensangaben Anteile von Schiffsfonds, die Tanker, Bulker und Spezialschiffe finanziert haben. Das Investitionsvolumen des MCE 02 Zweitmarktportfolio umfasst 27 Millionen Euro. 22,5 Millionen Euro Eigenkapital sollen von Anlegern eingesammelt werden.

Die Projektpartner sollen zu weiten Teilen erfolgsabhängig aus laufenden Erträgen vergütet werden. So erhält das Emissionshaus, das selbst am Fonds beteiligt ist, nur eine geringe Vorab-Vergütung und partizipiert an den laufenden erzielten Erträgen mit 10 Prozent. „Seit dem Ende der Abschreibungsfonds sind hohe Kosten, die zu Beginn eines Fonds anfallen, gegenüber dem Anleger und den Vertriebspartnern immer schwerer zu begründen“, so MCE-Gründer und -Vorstand Nikolas H. Dierkes. „Wir sehen am Markt großes Interesse an moderneren, leistungsorientierten Konzepten.“

Die Mindestbeteiligung beträgt 20.000 Euro plus 3 Prozent Agio.

nach oben