Lesedauer: 1 Minute

„Meg, Das Comeback“: Klaus Stern dreht Fortsetzung zum Göker-Film

MEG Awards 2007: Mehmet Göker überreicht Siegelring und verlangt ewige Treue von seinem Mitarbeiter. Quelle: sternfilm / Ulf Schaumlöffel
MEG Awards 2007: Mehmet Göker überreicht Siegelring und verlangt ewige Treue von seinem Mitarbeiter. Quelle: sternfilm / Ulf Schaumlöffel
„AB 6.6 TEIL 2 DREHBEGINN: MEG DAS COMEBACK !“, teilt der Ex-Meg-Chef Mehmet Göker wie gewohnt in Großbuchstaben auf seiner Facebook-Seite mit. Die Regie führe der Regisseur des ersten Films, Klaus Stern, der Kinostart sei 2014 oder 2015 geplant. 

Wie das Online-Magazin „Extra Tip“ berichtet, hat der Kasseler Filmemacher Klaus Stern den Drehbeginn in der Türkei bestätigt. Noch vor wenigen Tagen dementierte Stern die Zusammenarbeit mit Göker gegenüber dem Magazin. Der Film sei noch nicht komplett durchfinanziert, erklärte Stern nun seine zögerliche Haltung. „Weil ich aber zeigen möchte, was Göker jetzt so macht, habe ich schon mit dem Dreh begonnen.“

In Deutschland unterdessen ermittelt die Staatsanwaltschaft nach wie vor gegen den Meg-Gründer. Sein Weggefährte Vincent Ho sitzt in U-Haft. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den 26-Jährigen, wertvolle Geschäftsdaten beiseite geschafft und weiterverkauft zu haben. Göker kündigte bereits an, Hos Namen auf seinem Handgelenk tätowieren lassen zu wollen.
Tipps der Redaktion
„Mafiöse Anrufe“: Göker wollte Ex-Mitarbeiter einschüchtern
Absturz: Gökers rechte Hand in U-Haft
Mehr zum Thema